Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag

Pünktlich um 9.30 Uhr trafen wir uns in der Paulus Kirche, um uns rechtzeitig vor Beginn einzuspielen.

Das große Sammeln

Das große Sammeln

Alles war gut und wir freuten uns auf einen Gottesdienst mit Hr. Pfr. Schloz-Dürr. Doch plötzlich begann die Orgel inklusive eines Trompeters in unser Einspielen hineinzuspielen. Nicht die feine Art. Doch wir nutzten die nächste Pause, um unsererseits das Einspielen zu beenden.

Die Stimmung war noch gut ...

Die Stimmung war noch gut ...

Entsprechend dem heutigen Totensonntag war die Liederwahl und wir spielten bis zum Abendmahl einen normalen Gottedienst. Dann war der ein oder andere Bläser wie vom Donner gerührt.

Ups! Was war das ?

Ups! Was war das ?

Bereits erwähnte Trompete und Orgel knallten mitten in das Abendmahl hinein. Anders läßt es sich leider nicht beschreiben. In unseren Augen war die Stückwahl und -ausführung hier völlig deplaziert. Nun gut, ein stets bemühter Trompeter kämpfte sich in Begleitung der Orgel also durch die Stücke bis das Abendmahl beendet war. Nach den Abkündigungen lud Hr. Pfr. Schloz-Dürr dann die Gemeinde ein unserem Nachspiel zu lauschen. Nach diesem erhob sich dann die Gemeinde und begann nach Hause zu gehen. Und dann? Raten sie mal? Richtig! Wieder erklang die Orgel inklusive Trompete.
Hallo? Was sollte das jetzt?   Was bleibt ist ein Posaunenchor mit dicken Fragezeichen in den Köpfen.   Nichts spricht gegen musikalische Untermahlung im Gottesdienst. Doch das war zuviel des Guten. Wozu sollte hier derPosaunenchor spielen, wenn gleichzeitig ein konzertantentes Auftreten eine Solisten geplant war. Nun das wird eine Frage für die nächsten Terminvereinbarungen sein. Warum in einer Gemeinde doppelte musikalische Untermahlung, wenn andere Gemeinden unter Umständen gar nichts haben? Schade, dass es immer die gleiche Gemeinde ist, in der wir mit solchen Abspracheproblemen kämpfen.

Doch wir hatten ja noch einen Einsatz  heute…

2 Kommentare

  1. Thomas sagt:

    Vielleicht hat der Trompeter sich ja in der Woche geirrt und wollte eigentlich zum 1. Adventssonntag sein Können zum Besten geben! *<:-)

  2. Thomas sagt:

    Wäre sicher passender gewesen.

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.