Gottesdienst und Matinee

Nach dem einem gelungenen Gottesdienst mit Pfarrer Engelhardt und Herrn Peters an der Orgel war es endlich soweit:

Unser Jubiläumskonzert stand an.

Nach vielen langen und anstrengenden Proben konnten wir endlich unser Können demonstrieren. Unterstützt von Steffen Mark Schwarz an der Orgel und Tobias Rogg an den Pauken haben wir ein tolles Programm einstudiert und aufgeführt. Über 230 Besucher hatten den weg in die Pauluskirche gefunden um unserem Spiel zu lauschen.

Highlights waren mit Sicherheit die Intrade von Friedemann Schaber für zwei Chöre und Pauken – dabei hat der zweite Chor auf dem Chorpodest seinen Platz bezogen

Doppelchor

Sowie die musikalische Darstellung von Jesu’s Leidensweg und Auferstehung. Erst „O Mensch, bewein dein Sünde groß“ von Johann Sebastian Bach – so wie alle Stücke – sehr gut gespielt von Steffen Mark Schwarz an der Orgel und dann die Fantasie und die Choräle „Jesus lebt, mit ihm auch ich“ von Burhard Schloemann.

Der Schlussapplaus nach „I will follow him“  und „Draw me close to you“ war sehr lange und sehr verdient 🙂

Schluss

Und die Bläser konnten zufrieden sein – der Chef wars auch

Zufrieden

Allen, die zu dem Erfolg heute beigtragen haben eine herzlichen Dank! Es war unheimlich toll und wir haben die viele Arbeit perfekt umgesetzt!

5 Kommentare

  1. Gertrud Maier sagt:

    Hallo Florians/Philipp,
    leider finde ich k e i n e n Hinweis auf das Programm der Matinee, sprich die Abfolge unserer Stücke. Oder ist die noch gar nicht festgelegt? In der Probe hatte ich allerdings schon den Eindruck, dass dies längst bekannt ist. Ich muss es verschlafen haben. Bisher habe ich die Stücke so geordnet, wie sie als „Päckle“ übergeben wurden – was offensichtlich der tatsächlich geplanten Reihenfolge entspricht. Ich fände es gut, wenn das Programm in der Homepage zu finden wäre, oder als Anhang in den Mails.
    Danke!
    Grüßle Gertrud

  2. Flo I sagt:

    Es wird ernst !

    Ich wünsche allen viel Spaß udn ein gutes gelingen !

  3. PhilippKohler sagt:

    Wer noch Fotos hat: Bitte an philipp.kohler@uni-ulm.de mailen. Alle weiteren Fotos und Reaktionen, sowie nochmal ein Programm zum Nachlesen werden diese Woche noch unter „Jubiläum 2010“ eingefügt.
    Es hat richtig viel Spass gemacht und war wieder eine große Ehre den Chor leiten zu dürfen 🙂

  4. Flo I sagt:

    @Philipp:
    Es ware eine Ehre „unter“ dir spielen zu können. Alles andere hat Claudi schon gesagt ! :o)

  5. Andreas Wiedenmann sagt:

    Habe leider verschlafen, zu erwähnen, dass der große Johann Sebastian Bach am So, den 21. März ja ebenfalls Geburtstag gehabt hätte: * 21. III. 1685, macht 325 Jahre zu 110 Jahre Posaunenchor Ulm.

    Tja, deshalb schreibe ich es hier!

    Die Darbietung der Musik war sehr edel, sowohl im Blech als auch auf der Orgel …

    Liebe Grüße

    Andreas Wiedenmann, Martin-Luther-Kirche Ulm

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.