Führung zum Thema 480 Jahre Reformation

Heute blieben die Instrumente im Koffer – wir haben eine Führung durch das Münster zum Thema 480 Jahre Reformation in Ulm bekommen.

Taufstein

Pünktlich um 18:30 Uhr ging es los. Tabea Frey empfing uns und verteilte erst einmal Taschenlampen. Das Münster war nur akzentuiert Beleuchtet und ermöglichte so völlig neue Ansichten.
Blick_Chor

In der Turmvorhalle, im Chorraum und am Hauptaltar erzählte Frau Frey uns dann spannende Details aus der Reformationszeit, wie es dazu kam, fast gescheitert wäre und dann durch die namentliche Abstimmung der Ulmer im Jahre 1530 doch umgesetzt wurde.

Hauptaltar

Auch die „Grabenkämpfe“ der verschieden strengen Auslegungen der Reformation und der Bildersturm durften in der sehr spannenden Führung nicht fehlen. Alle Bläser lauschten Frau Frey gebannt und haben sicherlich auch das ein oder andere Erfahren, was ihnen über die Zeit der Reformation unbekannt war. Nach dem Schlußwort, dass die Kämpfe zwischen den Konfessionen ja heutzutage (hoffentlich) überwunden sind gab es dann auch reichlich Applaus.

Vielen Dank an Frau Frey, dass sie sich die Zeit genommen hat uns wieder einmal spannende Einblicke in das Münster zu geben!


Ein Kommentar

  1. PhilippKohler sagt:

    Ich habe noch ein paar Fotos mehr – wenn jemand noch welche haben will, dann sagt einfach bescheid! Ich bring sie dann bei Gelegenheit mit.

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.