Reformationsgottesdienst im Ulmer Münster

Reformationsgottesdienst im Ulmer Münster Beginn war um 19.00 Uhr.

Kerze

So trafen wir uns also pünktlich um 18:30 zum Einspielen.

BeginnDiese Jahr gestaltete auch der Motettenchor den Gottesdienst mit. Was zur Folge hatte, dass wir von unserem angestammte Platz hinter dem Altar überraschend verdrängt wurden. Schade eigentlich! Noch zumal von der Akkustik her für uns sehr ungünstig. Vielleicht findet sich ja das nächste mal rechtzeitig eine gemeinsame Lösung.

Wie die letzten Jahre so auch dieses Jahr wurde ein „Gastprediger“ eingeladen. In diesem Fall Hr. Prof. Dr. Rößler ein anerkannter Hymnologe. Er erörterte über gute 45 Minuten das Lied  „Nun freut euch lieben Christen g´mein“. Lang war es.

Erfreulich war die wirklich zahlreiche Teilnahme der Bläserinnen und Bläser.

volle Besetzung

Euch allen ein herzliches Dankeschön. Auch wenn nicht alles optimal lief was die Voraussetzungen anging, haben wir einen ordentlichen Gottesdienst gespielt.
Noch eine Anmerkung: Der Motettenchor hat wirklich sehr gut gesungen. Glückwunsch! Und das ist absolut ernst gemeint!

Freuen wir uns also auf das nächste Jahr! Denn der Reformationsgottesdienst gehört für uns immer zu den Höhenpunkten in unserer Arbeit und wir bereiten uns immer lange darauf vor.

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.