Andacht zum Ewigkeitssonntag

Nochmal gemeinsam mit Pfr. Engelhardt haben wir um 15:00 Uhr noch die Andacht zum Ewigkeitssonntag gestaltet

Auch hier war nochmal das Lied „Brich herein, süßer Schein“ vertreten – neben einer Andacht zum Thema Novemberwind und der Vergänglichkeit, die uns grade am letzten Sonntag im Kirchenjahr umgibt.

Allen Bläsern für die Dienste heute nochmal vielen Dank!

Hier nochmal der Text von EG 680 zum Nachlesen:

Brich herein, süßer Schein selger Ewigkeit! Leucht in unser armes Leben, unsern
Füßen Kraft zu geben, unsrer Seele Freud.
Hier ist Müh morgens früh und des Abend spät, Angst, davon die Augen sprechen,
Not, davon die Herzen brechen; kalter Wind oft weht.
Jesus Christ, du nur bist unsrer Hoffnung Licht! Stell uns vor und laß uns schauen
jene immer grünen Auen, die dein Wort verspricht.
Ewigkeit, in die Zeit leuchte hell hinein, dass uns werde klein das Kleine und das
Große groß erscheine, selge Ewigkeit.

Hinterlasse ein Kommentar