Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag

Heute haben wir unsere Premiere in Wiblingen gehabt. Zum ersten Mal (seit zumindest langer Zeit) hat der Posaunenchor einen Gottesdienst in der Versöhnungskirche in Wiblingen mitgestaltet. Die Liturgie und Predigt wurden von Vikar Böger und Pfarrer Bauschert gestaltet, an der Orgel war Kantor Albrecht Schmid zu hören.

IMG_4155

 

IMG_4158

Zur Premiere hatten wir uns ein ansprechendes Programm zurecht gelegt. Wärend der Verlesung der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres waren zwei Sätze aus „Jesu meine Freude“ zu hören – im Anschluss dann noch Chris Hazell mit „Hymn“ – dem Thema aus dem großen Halleluja.
Zum Ende des Gottesdienstes war dann nochmal Bach zu hören. Mit dem Schlusschoral aus der Bachkantate „Was Gott tut das ist wohl getan“ (BWV 100) haben wir den Gottesdienst beendet.
Wir wurden sehr herzlich in Wiblingen aufgenommen und haben einen stimmungsvollen und schönen Gottesdienst mitfeiern können. Wir kommen sehr gerne wieder!

IMG_4161

Auch ein ehemaliger Bläser hat uns begrüßt! Schön das wir dich mal wieder gesehen haben!

Zum Ewigkeitssonntag noch eine Strophe aus unserem Schlussstück:

Was Gott tut, das ist wohlgetan!
Dabei will ich verbleiben;
Es mag mich auf die rauhe Bahn
Not, Tod und Elend treiben,
So wird Gott mich ganz väterlich
In seinen Armen halten,
Drum laß‘ ich ihn nur walten.

Ein Kommentar

  1. Kurt Ziegler sagt:

    Heimspiel

    Gruß Kurt

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.