Reformationsgottesdienst

Wir haben heute – traditionell – den Reformationsgottesdienst im Ulmer Münster mitgestaltet.
14600935_912333272244804_2735481666655476561_n

Foto von der Facebook Seite „Ulm – Deine Stadt“

Der Gottesdienst fand heute mit viel Tübinger Unterstützung statt. Die (sehr gute) Predigt kam von Kirchenhistoriker Professor Leppin (Universität Tübingen), an der Orgel war der Musikdirektor des Tübinger Stifts, Frank Oidtmann, zu hören. Für die Liturgie war Dekan  Ernst-Wilhelm Gohl verantwortlich.
Den gut besuchten Gottesdienst, unter anderem mit Oberbürgermeister Gunter Czisch und weiteren Vertretern der lokalen Politik und Kirchenvertretern, eröffnete jedoch die Orgel. Zu hören gab es „Luthermania“ von Enjott Schneider.
Wir traten heute etwas klassischer auf: Ein belebtes Zwischenspiel mit Sammartinis „Allegro ma non tanto“ und das ruhige „Mein schönste Zier“ von Traugott Fünfgeld waren unsere Musikbeiträge. 
EIn schöner und rundum gelungener Start in das Reformationsjahr – allen Beteiligten dafür herzlichen Dank!
20161031_185430

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.